Blog
Kommentare 2

Briefkästen als Tauschbörsen in Neukölln

„Ach, die Kochbücher waren mal Deine? Dank Dir, ich koche seitdem sehr gerne damit!“ Unter herzhaftem Lachen wurden… …auch bei diesem gemütlichen Cafe auf halber Treppe Geschichten rund um das gemeinsame Haus und der Nachbarschaft ausgetauscht. Bisweilen galten die Briefkästen im Hauseingang nur als Bermudadreieck für nicht mehr benötigte, aber noch brauchbare Gegenstände. Nun sind sie der gemeinschaftliche Ort einer wohl fluoreszierenden Tauschbörse.

Kunst und Tauschbörse im Treppenhaus

Kunst und Tauschbörse im Treppenhaus

Bunt gemischt zeigte sich auch diese Hausgemeinschaft. Kaffee, Kuchen, Gummibärchen und leckere Schokolade begleiteten die Gespräche. Viele der Türen sind nun nicht mehr nur verschlossen, sondern mit Geschichten und Personen eng verbunden. Falls nun wieder jemand im Haus Schwierigkeiten beim Lackieren des eigenen Holzregals haben sollte, weiß er, bei wem er klingeln kann – nämlich dem jungen Tischler von nebenan.

Das Einladungsplakat

Das Einladungsplakat

Wir bedanken uns für diesen tollen Sonntagnachmittag und die großzügigen Spenden. Mit Freude werden wir davon den nächsten Kuchen backen für das kommende Cafe auf halber Treppe!

Also, wann sehen wir uns in einem Treppenhaus? ;)

2 Kommentare

  1. Anna-Sophie Wagner sagt

    Oh danke!!! für den schönen Beitrag :-).

    Jemand hat ihn in unserem Haus an das Schwarze Brett gehängt, ich habe ihn dort eben gelesen ………… und freu mich: Es war doch eine gute Idee – und schön, dass ich den Beitrag über Euch im Radio gehört und Euch auch gleich angeschrieben hatte.

    Tolles Projekt – und weiter so!!!!

Hinterlasse einen Kommentar zu Karo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>