TreppenTeam

Susi
Susi
/ Öffentlichkeitsarbeit /
Susanne@aufhalbertreppe.de

“Ich finde es total spannend, wenn unterschiedliche Menschen aufeinander treffen und sich beim Café „Auf halber Treppe“ ihre Geschichten erzählen.”

Karo
Karo
/ Social Media & PR /
Karo@aufhalbertreppe.de

“Ich glaube daran, dass “zu Hause” nicht erst hinter der eigenen Türschwelle beginnen muss und Grenzen im Kopf dazu da sind, um sie zu überwinden.”

Caro
Carolin
/ Förderungen und Buchhaltung /
Caro@aufhalbertreppe.de

“Es macht Spaß Menschen zusammenzubringen, ihnen eine Freude zu bereiten und neue Leute kennenzulernen.”

Carlotta
Carlotta
/ Kooperationen & Betreuung v. Freiwilligen /
Carlotta@aufhalbertreppe.de

“Ich lerne gerne neue und ganz unterschiedliche Leute und Initiativen kennen und  backe gerne.”[/four_columns_one_text]

Kai

Kai
/ Koordination der Treppencafés /
Kai@aufhalbertreppe.de

“Ich glaube, dass sich aus einer Begegnung mit einem Menschen, den man nicht so gut oder vielleicht auch noch gar nicht kennt, spannende Dinge entwickeln können.”

Xenia
Xenia
/ Coordination & Coorporate Design /
Xenia@aufhalbertreppe.de

“Ich bin dabei um Menschen zu verbinden, Freude weiterzugeben, mich sozial zu engagieren, Neues dazuzulernen, mit neuen Menschen in Kontakt zu kommen…usw.”

Marie
Marie
/ Digitale Medien & PR /
Marie@aufhalbertreppe.de

“Eine schöne Art und Weise, Berlin und seine Berliner kennenzulernen!”

5 Kommentare

  1. Silvia sagt

    Liebes Treppenteam,

    was für eine tolle Vision, die Ihr da in die Tat umsetzt. Damit macht Ihr bestimmt ganz viele Menschen glücklich. Ich wohne leider nicht in Berlin, sonst würde ich sofort mithelfen.

    Drücke Euch ganz, ganz fest die Daumen, dass sich Eure Idee schnell verbreitet!
    Liebe Grüße
    von einer leidenschaftlichen Treppenhockerin, die schon viele wundervolle Gespräche auf den unterschiedlichsten Treppen hatte, drinnen wie draußen, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

    • Liebe Silvia!

      Vielen Dank, wir lieben unsere Idee auch mit jedem Café und jeder Geschichte, die wir auf den Treppenhäusern Berlins erfahren mehr :)
      Melde dich jederzeit gerne bei uns, wenn du selbst eines veranstalten möchtest oder einfach mal in der Gegend bist.

      Viele Grüße,

      das Team von der halben Treppe

  2. Anna sagt

    Liebes Treppenhaus-Team, ich finde die Idee gut, wundere mich aber, dass es für das Kennenlernen einer Initiative oder Organisation bedarf. Früher hat man sich von selbst im Treppenhaus getroffen, einen Schwatz gehalten, Guten Tag gesagt, sich vorgestellt beim Einziehen, einen Plausch gehalten bei den Mülltonnen. Sind die jungen Leute von heuete alle sozial verkümmert? Ich bin 52 Jahre alt, wohne schon immer in Berlin. Wenn ich – wie es sich gehört – einen Menschen im Treppenhaus grüße, werde ich von den jungen Leuten angestaunt, wie ein Auto. Total bescheuert und asozial.

    • Kai sagt

      Liebe Anna,
      wie schön, dass du (Ich darf doch hoffenlich „du“ sagen?) uns einen Kommentar hinterlassen hast! Ich weiß auch keine rechte Antwort auf deine Frage, vielleicht ist es einfach nicht so einfach? Der eine hat möglicherweise im Beruf viel um die Ohren und will zu Hause seine Ruhe; ein anderer wiederum ist nun mal gerne für sich; und andere haben Bedenken, dass sie sich den Nachbarn gegenüber dann zu irgendetwas verpflichten. Sicherlich gibt es aber auch viele, bei denen das anders ist. Und manch einer tut sich nur schwer damit, den ersten Schritt zu machen. Deswegen denke ich, dass es uns nicht unbedingt braucht, aber vielleicht können wir eine kleine Hilfestellung leisten. Und das tun wir sehr gerne! Meld’ dich, wenn du Lust auf ein Café bei dir mit uns hast!

    • Steffen sagt

      Guten Tag Anna,

      ich (45J.)wohne seit 1990 in Berlin und fast keiner meiner neuen Nachtbarn hat sich bei mir vorgestellt,aber wenigstens gruessen tun sie.Es hat meiner Ansicht sicherlich verschiedene Gruende. Vor der Wende war es bei mir anders,da kannte man fast jeden und man hatte mehr Kontakt. Aber ich hab es ehrlich gesagt als ich 19 war und in in einer WG gewohnt habe auch nicht getan um mich vor zustellen,wobei es nur WGs waren.
      Mit einigen rede ich jetzt mal kurz,aber dass ist sehr selten u.so finde ich die Idee des Treppenhaus – Teams Klasse um sich mal einwenig mehr zu unterhalten.
      Nun hab ich im Juni einen Termin u.mein Partner u.ich lassen uns ueberraschen.

      Sonnige Ostseegruesse aus Kolberg

      Silke

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>